Video-Empfehlung: So leben und arbeiten wir im Jahr 2025

Der Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky erklärt in seinem faszinierenden Vortrag das größte Missverständnis dieser Zeit: Die Fehlannahme, dass Digitalisierung unsere Welt komplexer macht!

Wo immer wir in Echtzeit Daten messen können, optimieren wir Prozesse. Unternehmen, die das verstanden haben, verschaffen sich einen riesigen Vorsprung vor ihren Wettbewerbern. 

mehr lesen 0 Kommentare

Mit dem ProjectBook zum Jobangebot – die Erfolgsgeschichte von Anna

Wenn der CEO deine Bewerbungsunterlagen lobt, dir direkt ein Bewerbungsgespräch anbietet und anschließend deinen Wunschjob, dann hast du Einiges richtig gemacht. Dies ist die Erfolgsgeschichte der ProjectRoom-Nutzerin Anna.

 

Wir haben sie bei der Messe "Online Karrieretag" kennengelernt. Anna war auf der Suche nach einem neuen Job als Assistenz in einem mittelständischen IT-Unternehmen – bislang hatte sie vor allem als Bürokauffrau im Office-Management gearbeitet...

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Revolution braucht Anführer – Welcome on Board Achim und Ines

Unser HR-Marktplatz ProjectRoom wächst: In Kürze wird es einen umfassenden Relaunch geben, der vor allem viele neue Funktionen für Unternehmenskunden mit sich bringt. Für noch mehr Schlagkraft haben sich unserem Team außerdem zwei weitere leidenschaftliche HR-Profis mit viel Erfahrung angeschlossen. Zum Sales Team von ProjectRoom, aktuell bestehend aus Gründerin Steffi, Co-Founder Henryk und Assistentin Valentina, gesellen sich nun zwei begnadete Profis: Welcome, Ines und Achim!

mehr lesen 0 Kommentare

Leseempfehlung: Studie beweist, dass Algorithmen schneller und fairer als Recruiter urteilen

Im Interview mit Peter Kolb haben wir neulich die ersten Ergebnisse der LogOn-Studie zur autonomen Bewerberauswahl vorgestellt. In dieser Studie wird die Software wissenschaftlich untersucht, die ProjectRoom zugrunde liegt. Auch die Fachzeitschrift Personalwirtschaft veröffentlicht nun die Ergebnisse der Studie und kommt zum Schluss:

mehr lesen 0 Kommentare

Zukunftsprojekte – die vergessene Dimension im Recruiting

#Yolo - Der Trend zu mehr Individualität und freier Lebensgestaltung macht sich bei der Personalsuche zweifelsohne bemerkbar. Gerade jüngere und qualifizierte Bewerber überlegen sich heute zweimal, ob sie einem Unternehmen ihre wertvolle Lebenszeit schenken wollen. Infrage kommen für sie vor allem Jobs, die ihnen ermöglichen, ihre ganz eigenen Lebensziele beruflicher und privater Natur zu verwirklichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Startup and Big Business: With GTEC Berlin Startup Academy we go beyond the usual!

Dass wir mit ProjectRoom Großes vorhaben, ist ja schon länger bekannt. Jetzt bekommen wir dabei hochkarätige Unterstützung aus der Berliner Start-up-Szene: Unser innovatives Konzept für die Karrierewelt der Zukunft wurde in das Programm des Berlin Start-up Academy aufgenommen!

 

mehr lesen 0 Kommentare

KI und Recruiting: Die Programm-Highlights auf der Zukunft Personal 2017

Wer sich das Programm der Zukunft Personal 2017 ansieht, erkennt schon beim Überfliegen, was HR schon heute und insbesondere zukünftig antreiben wird: Digitalisierung, Digitalisierung, Digitalisierung. Künstliche Intelligenz, Prozessautomatisierung sowie damit verbundene, neue HR Technologien rücken deutlich in den Fokus. Neben der vielversprechenden Keynote von Gary Kildare, Chief HR Officer IBM Europe, mit dem Titel „The new Work of HR – Artificial Intelligence and Exponential Change“ gibt es noch jede Menge weitere Highlights, die sich mit den Potenzialen der Technologie beschäftigen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Unser Fazit zur aktuellen LogOn Studie: Recruiting ignoriert die Potenziale der Digitalisierung und Transformation!

Letzte Woche haben wir hier im Blog über die Studie zur LogOn HR-Technologie geschrieben, die wir auch bei ProjectRoom verwenden. Jetzt ist es offiziell: Die Ergebnisse zeigen eindeutig, dass diese innovative Profiling- und Matching Technologie bei der Analyse von Bewerber-Kompetenzen effizienter arbeitet als der Mensch und zusätzlich die Fehlerquelle „Vorurteile des Menschen“ unterbunden wird. Die LogOn Technologie bewertete Daten im Rahmen der Studie einheitlicher und auch neutraler als viele erfahrene Personaler.

mehr lesen 0 Kommentare

In 6 Schritten zur innovativen HR-Technologie

Innovative sowie disruptive Technologien, basierend auf künstlicher Intelligenz, setzen sich rasant in allen Branchen durch. Gerade HR-Abteilungen sollten Vorreiter sein und von deren frühen Einführung profitieren. Das Recruiting als Quelle für Kandidaten und neue Mitarbeiter wird so einfacher, effizienter und erfolgreicher. Es lohnt sich also, ganz vorne mit dabei zu sein und sich die Möglichkeiten genauer anzusehen. ProjectRoom gibt Ihnen Anregungen sowie eine erste Checkliste an die Hand. 

mehr lesen 2 Kommentare

„Unsere Studie zeigt, dass der Mensch nicht in der Lage ist, Bewerbungsunterlagen zu bewerten!“ Interview mit Peter Kolb, Geschäftsführer von LogOn Consulting

Eine Studie der Fachhochschule Westküste belegt nun erstmals wissenschaftlich, dass die Maschine den Menschen bei der Bewertung von Bewerbungen ersetzen kann, da sie vergleichbar und zudem unvoreingenommen vorgeht. Hierzu untersuchte die Studie die Personalbewertungen der Technologie von LogOn Consulting, die wir auch bei ProjectRoom für die Profilierung und das Matching nutzen und verglich sie mit der Bewertung von 242 internen Recruitern.

mehr lesen 1 Kommentare

Leseempfehlung: Warum Künstliche Intelligenz zuallererst HR-Aufgabe ist

Unsere Leseempfehlungen sind tolle Artikel, Berichte und News mit Themen zur Arbeitswelt 4.0, die uns bei unseren täglichen Recherchen positiv auffallen und die wir teilen wollen. Meistens sind diese Empfehlungen auch kleine Success Stories, die zeigen, dass der Wandel der Arbeitswelt in vielen Köpfen bereits angekommen ist und immer mehr Unternehmen aktiv werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Recruiting: Finden Maschinen schneller die richtigen Kandidaten?

Hunderte Bewerber und schon wieder nicht der Richtige dabei. Ein aktueller Forbes-Bericht zeigt, dass dies Normalität im HR-Alltag ist. Über 70% der Recruiter sagen, sie haben Probleme, die richtigen Kandidaten zu finden. Gründe hierfür sind vor allem die immer größer werdende Datenflut, wenig aussagekräftige Unterlagen wie der klassische Lebenslauf oder Social Media Profile, sowie ein steigender Zeit- und Kostendruck bei den Personalverantwortlichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Unser Projectroom Blog: wir schreiben über die Arbeits- und Karrierewelt 4.0, HR-Digitalisierung und HR-Technologien

Unser Blog beschäftigt sich mit den Veränderungen unserer Arbeits- und Karrierewelt, die damit verbundenen Herausforderungen für Unternehmen und Beschäftigte sowie den Einfluss innovativer Technologien auf die HR-Prozesse.

mehr lesen 0 Kommentare

Leseempfehlung: Wie Agenturen (und viele andere…) den Kampf um Talente gewinnen können

Unsere Leseempfehlungen sind tolle Artikel, Berichte und News mit Themen zur Arbeitswelt 4.0, die uns bei unseren täglichen Recherchen positiv auffallen und die wir teilen wollen. Meistens sind diese Empfehlungen auch kleine Success Stories, die zeigen, dass der Wandel der Arbeitswelt in vielen Köpfen bereits angekommen ist und immer mehr Unternehmen aktiv werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum Google erst der Anfang ist!

Seit Google bekannt gegeben hat, mit Google Jobs in die Stellensuche einzusteigen, rumort es in den Personal-Medien und Blogs: Zwar geben sich Branchengrößen wie LinkedIn und Glassdoor gelassen, aber wie viele andere stellen auch wir uns die Frage, wie lange das anhalten wird. Höchste Zeit für die etablierten Anbieter, die Komfort-Zonen zu verlassen und ihre Business-Modelle zu überdenken, um unabhängig von der reinen Stellenausschreibung zu werden.    

mehr lesen 1 Kommentare

"We pulled out a gun!" lautet die Kampfansage von ProjectRoom und sie drohen mit dem Schlimmsten: Veränderung!

Viele Unternehmen hatten in den letzten Jahrzehnten eher wenig zu befürchten und konnten sich in einer Komfort- und Standardzone richtig schön einrichten. Doch die Umgebung ist im Wandel und die digitale Revolution hat die ersten Türen bereits eingetreten. Diese Veränderung wird "neue Gewinner und neue Verlierer" hervorbringen, wie Dietmar Dahmen in seinem impulsiven Vortrag "Digital Transformation" bereits 2015 angekündigt hat. Ein augenöffnender Vortrag über Change, den ProjectRoom als Aufruf an die HR Welt richtet und die eigene Technologie als Waffe bereits gezückt hat.

mehr lesen 0 Kommentare

Gastbeitrag von LogOn Consulting: Digitalisierung im Recruiting und jede Menge Buzz-Words - was ist wirklich möglich?

Liest man aktuell über Trends im Recruiting, so kommt man an Begriffen wie Digitalisierung, eRecruiting, Big Data, Matching Algorithmus, künstlicher Intelligenz, Profiling, neuronale Netze und vielem mehr nicht vorbei. Buzz-Words, von denen jedoch nur die wenigsten genau wissen, was wirklich gemeint ist und die leider in der Regel nicht das liefern, was der Name verspricht. LogOn fokussiert sich auf die Kernkompetenz Profilerstellung durch künstliche Intelligenz und will damit den Recruiting Prozess völlig neu gestalten, statt Analoges zu digitalisieren.

mehr lesen 0 Kommentare

ProjectRoom nimmt weiter Fahrt auf! Das Team gewinnt Henryk Vogel als Co-Founder und begrüßt Valentina Jimenez Torres als Marketing-Verstärkung in Berlin!

Überzeugt von der ProjectRoom Strategie hat sich Henryk Vogel entschlossen, als Co-Founder für die Themen Strategie & Business Development bei ProjectRoom mit einzusteigen. Henryk, ehemaliger Director Strategy & Business Development Central Europe bei Monster bringt umfangreiche Erfahrungen im eRecruiting sowie Sales, Management und Change Management mit. Gemeinsam mit dem Berliner Team und unserer neuen Mitarbeiterin Valentina Jimenez Torres im Marketing ist es unser Ziel, die aktuellen Recruiting- und Bewerbungsprozesse europaweit zu verbessern und alte Standards aufzubrechen.

mehr lesen 0 Kommentare

Arbeitswelt 4.0 - Zum Arbeiten von morgen passt kein Lebenslauf von gestern!

Die Unternehmen müssen jetzt auf neue, intelligente Bewerbungs- und Recruiting Methoden setzen, um auch die richtigen Menschen für die Herausforderungen der Zukunft finden und ausbilden zu können. Der erste Schritt: Lebenslauf abschaffen und die Auswahlkriterien der Bewerber auf die neue Arbeitswelt ausrichten! Ein Lebenslauf hat, wenn überhaupt, die Anforderungen für die "alte" Arbeitswelt erfüllt, aber keine Kompetenzen der Zukunft können über den Lebenslauf ermittelt werden. Bleiben die Bewerbungsprozesse gleich, wird man neues Arbeitsverhalten mit alten Kriterien messen - Scheitern ist dann vorprogrammiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Wir stimmen Harvard-Professorin Iris Bohnet zu: "Bewerbungsgespräche wird es in 10 Jahren nicht mehr geben!" und Chancengleichheit ist ein Muss der Zukunft!

Begeistert haben wir das stern-Interview von Harvard-Professorin Iris Bohnet gelesen, in dem sie darüber spricht, wie menschliche Emotionen und Vorurteile die Entscheidungen von Personalern beeinflussen - auch sehr oft unbewusst. Denn jeder hat Stereotypen im Hinterkopf und greift gedanklich immer wieder auf alte Klischees zurück. Viele Firmen suchen sich die falschen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus, weil sie sich von ihren Gefühlen blenden lassen und die Fakten ignorieren. So stehen das "Bauchgefühl" und die "Daten", bzw. der Mensch und die Maschine, wieder einmal gegenüber. Kann es da ein Happy End geben?

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Storytelling und einem ProjectBook zum Erfolg  - ein Praxisbericht!

"Ich habe keine Ahnung, was ich jetzt machen soll!", dachte Daniel, 20 Jahre, und stocherte in seinen kalten Spaghetti. Es war Nachmittag und Daniel war daheim, er hatte vor 3 Tagen sein Studium abgebrochen, dass er erst vor einem Semester angefangen hatte. Aber es ist einfach nicht das, was er machen möchte! Sein ganzes Leben der Lebensmittelentwicklung widmen? Nicht wirklich. Doch auch schon seine Ausbildung hatte mit Lebensmitteltechnologie zu tun - wie soll er da jetzt jemals wieder wegkommen? Am liebsten würde er die Zeit zurück drehen und noch einmal von vorne anfangen. Doch was genau Daniel dann machen will, weiß er auch nicht... und so geht es vielen jungen Menschen!

mehr lesen 0 Kommentare

Intelligente und individuelle Karrierepfade sind die Zukunft, um erfolgreich durch den unübersichtlichen Job-Dschungel zu kommen!

Der vorherrschende Jobmarkt ist ein Gewirr aus großen Chancen, ungenutzten Möglichkeiten und viel zu vielen Optionen. Es ist wie ein Dschungel durch den man sich mühsam kämpfen muss, um dann auf halben Weg die Orientierung zu verlieren - wenn man diese überhaupt jemals gehabt hat. Und so wie GPS, Google Maps und andere Pathfinder uns das Leben leichter machen, um an verschiedene Zielorte zu gelangen, wollen wir in Zukunft der Wegweiser und die Navigation durch die Karriere sein. Wir helfen in Zukunft den Bewerbern nicht nur bei der Suche nach passenden Jobs, sondern bieten ihnen auch individuelle, realisierbare Karriere- und Entwicklungspfade an.

mehr lesen 0 Kommentare

Was passiert, wenn der Lebenslauf dem Bewerbungsprofil der Zukunft weicht und intelligente Systeme den Vorauswahl-Prozess im Recruiting übernehmen?

Der Wandel der Arbeitswelt drängt voran und leider wird nur langsam klar: der Lebenslauf wird immer mehr zu einer Hürde! Die Informationen, die für die zukünftige Jobbesetzung nötig sind, ändern sich und intelligenten Systemen ist es jetzt schon egal, ob die Informationen tabellarisch geordnet sind oder das Dokument genau 2 Seiten lang ist. Noch vertrauen viele Menschen den neuen technischen Innovationen im HR Bereich nicht! Doch es wird die Zeit kommen, wo der Vorauswahl-Prozess für Kandidaten und Unternehmen komplett digital abgebildet wird und der Mensch erst wieder beim Bewerbungsgespräch zum Einsatz kommt. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Jobsuche der Zukunft wird hyper-individuell und bedient die kleinste Nische der Welt: den einzelnen Bewerber!

Egal ob Bewerber oder Unternehmen - beide Seiten suchen nach der am besten passenden Lösung. Diese Lösung ist im ersten Moment eine Idealvorstellung, wie ein Job oder ein Kandidat eben sein sollte. Es werden viele Wünsche, Vorraussetzungen und Anforderungen gestellt, die im ersten Moment vor allem eins sind: sehr individuell. Doch im Laufe der Job- und Kandidatensuche wird die Idealvorstellung relativiert und angepasst. Oft so stark, dass am Ende nur ein mittelmässiger Kompromiss entsteht. Doch sollten wir nicht an der falschen Stelle zurück stecken.

mehr lesen 0 Kommentare

Zukunftsprojekte - Warum Pläne und Wünsche so wichtig für Bewerber und Personaler sind

In einem Lebenslauf geht es vor allem darum, was der Bewerber schon alles gemacht und welche Arbeitsstationen er durchlaufen hat. Und auch dem aktuellen oder letzten Job wird viel Beachtung geschenkt. Doch was nützen diese Daten, wenn sich der Bewerber in den nächsten 5 Jahren ganz woanders hin entwickeln will? Und wie geht man mit diesen Entwicklungswünschen als Personaler um? Wir sehen hier eine große Chance, Stellen nachhaltig zu besetzten!

mehr lesen 0 Kommentare

Träume nicht Dein Leben, lebe deine Träume - oder warum Steffi keine Tierärztin geworden ist (von 2015)

Wenn man ein Kind fragt, was es mal werden will, antwortet es mit leuchtenden Augen Feuerwehrmann, Astronaut oder Polizist. Mädchen träumen von Krankenschwester, Lehrerin oder Tierärztin werden. Auch ich wollte immer Tierärztin werden...

 

... doch dann kam irgendwie das Leben dazwischen.

mehr lesen 0 Kommentare

Lasst Taten sprechen! - Ein Artikel aus den Anfängen von Projektroom aus 2015

“Mit Taten schmückt man sich und nicht mit Worten!”. So oder so ähnlich lauten viele Sprichwörter und Zitate von großen Persönlichkeiten. Und auch jeder Mensch weiß, dass Taten mehr als Worte sagen. Doch oft wird versucht mit Worten eine Sache aufzuhübschen, zu verschleiern oder aufzublasen. Bestes Beispiel: der Lebenslauf. 

mehr lesen 0 Kommentare

Weg mit dem Lebenslauf-Korsett! Ein Artikel aus den Anfängen von Projektroom aus 2015

Wenn ich mich in den letzten Jahren für einen neuen Job bewerben wollte und die Überarbeitung meines Lebenslaufes anstand, wurde mir schon allein bei dem Gedanken daran die Luft abgeschnürt und meine Stimmung war alles andere als gut. Dabei sollte die Bewerbung eigentlich Spaß machen und Begeisterung und Motivation für den neuen Job auslösen. Doch der Lebenslauf ist wie ein Korsett, das das Profil der Bewerber in eine Standard Form zwängt, keine Luft zum Atmen lässt und das nicht mehr zeitgemäß ist.

mehr lesen 0 Kommentare